T2 – Person in Notlage: Höhe Anzengrubergasse

Zu einem tragischen Ereignis kam es am 11.01. kurz nach 22:30 Uhr. Wie der um 22:48 Uhr eintreffende Alarm zeigte, war eine Person von einem Zug erfasst worden.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften eilte zur Unfallstelle. Die Zugsgarnitur kam etwa auf Höhe Anzengrubergasse zum Stehen. Zwei Personen waren von einem RailJet erfasst und dabei getötet worden.

Laut ersten Angaben sollte aber noch eine weitere Person beteiligt gewesen sein, die jedoch nicht aufgefunden werden konnte. In weiterer Folge waren Suchtrupps mit Wärmebildkamera, Suchhundestaffeln vom Roten Kreuz sowie ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera im Einsatz, konnten jedoch nicht fündig werden.

Die im Zug befindlichen Passagiere wurden nach Eintreffen eines Busses evakuiert und zum nahen Parkplatz begleitet.

Nach Abschluss der vor-Ort-Ermittlungen und der notwendigen Reinigungsarbeiten konnte die Streckensperre nach fast mehr als 3 Stunden wieder aufgehoben werden.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


*

code