FREIWILLIGE FEUERWEHR SOLLENAU

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

In weiten Teilen Österreichs kam es die letzten Stunden und Tage zu ergiebigen Schneefällen. Wenngleich wir von diesen zwar weitgehend verschont blieben, kam es dennoch infolge rutschiger Straßen zu einigen Verkehrsunfällen in der Region.

So auch bei uns am 03.01.2018: Ein Fahrzeug war auf der L4040 von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und in einen Acker gefahren. Aus eigener Kraft konnte der PKW nicht wieder zurück auf die Straße, sodass wir um 20:23 zur Fahrzeugbergung alarmiert wurden. Nachdem wir das Auto mittels Seilwinde geborgen hatten, konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen.

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_TE_01-04_TE_2019-01-04_1.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_TE_01-04_TE_2019-01-04_2.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_TE_01-04_TE_2019-01-04_3.jpg

Donnerstag Früh, 03.01.2019, kurz vor 06:00 Uhr kam es zu einem Müllbehälterbrand in der Pachergasse. Vermutlich ausgelöst durch heiße Asche, verschmorte eine Mülltonne. Der Brand war rasch gelöscht.

An dieser Stelle möchten wir daran erinnern, dass heiße Asche weder in eine normale Mülltonne und generell nicht in eine Bio-Tonne gehört.

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_BE_01-03_BE_2019-01-03_01.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_BE_01-03_BE_2019-01-03_02.jpg

Kurz nach Mitternacht, in der Nacht von 01. auf 02. Jänner, erreichte uns die Alarmierung zur technischen Hilfeleistung infolge eines Sturmschadens. In der Dr. Karl Renner Straße war bei einem Haus ein Blechteil am Dach locker geworden und wurde daraufhin durch uns entfernt und gesichert abgelegt. Danach konnte wieder eingerückt werden.

Während am letzten Tag im Jahr die meisten schon mitten in den Silvesterfeierlichkeiten waren oder die letzten Vorbereitungen abgeschlossen haben, alarmierte uns die BAZ Wiener Neustadt zu einem Flurbrand am TÜPL Großmittel.

Wie bei der Anfahrt bereits sichtbar war, war eine etwa Fußballfeld große Fläche abgebrannt. Da glücklicherweise kein Wind ging, breiteten sich die Flammen nur sehr langsam aus. Bevor wir mit dem Löscheinsatz am militärischen Sperrgebiet beginnen konnten, musste noch die Freigabe durch das Bundesheer eingeholt werden. Zusätzlich wurde die FF Haschendorf alarmiert, da es sich um deren Einsatzgebiet handelte. Der Brand konnte im Anschluss rasch gelöscht werden.

EINSATZARCHIV

UNSERE SPONSOREN

 

DIMAWEB-Network

 

Sollenauer Brummbaeren

 

Kosme GmbH

 

Tischlerei Reisner

 

SOCIAL NETWORKS

FF Sollenau auf Facebook   FF Sollenau auf Google+   FF Sollenau auf YouTube

Copyright © 2017by Freiwillige Feuerwehr Sollenau | All Rights Reserved

Impressum