FREIWILLIGE FEUERWEHR SOLLENAU

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am 18. und 19.02. fand ein 16-stündiger Erste Hilfe Kurs, an dem auch einige Kameraden/-innen der FF Felixdorf teilnahmen in unserer Wehr statt.

Günter Leser und sein Team haben hierbei auf kurzweilige Art und Weise die Themen Basisversorgung bei verschiedenen Krankheitsbildern bzw. Verletzungen, die stabile Seitenlage, Helmabnahme nach Motorradunfällen, Notfallcheck, Herzdruckmassage und Beatmung erläutert und natürlich auch in der Praxis erprobt.

Zusätzlich gab es erweiterte Infos über die Erste Hilfe hinaus, um ggf. im Einsatzfall dem Rettungsteam assistieren zu können bzw. die Ausrüstung der RTWs der Bezirksstelle Sollenau-Felixdorf des Österreichischen Roten Kreuzes besser kennen zu lernen. Hierzu gehören der Umgang mit Vakuummatratzen, Beatmungsbeuteln und -geräten, Hilfsmittel zur Schonung der Wirbelsäule bei der Rettung von verunfallten aus Fahrzeugen - sogar der Heimlich-Griff konnte an einem Trainingsgerät geübt werden.

eine Möglichkeit, eine verunfallte Person aus dem Gefahrenbereich zu bringen  Helmabnahme  stabile Seitenlage  Notfallcheck am reglosen Patienten  Unterstützung der Sanitäter, Beatmung  Herzdruckmassage / Beatmung  Rautek-Griff, Rettung aus Fahrzeugen  Stabilisierung einer Person in der Vakuummatratze  Verbände mittels Dreieckstuch  Abschließendes Gruppenfoto mit Vortragenden ORGL Günter Leser 

Mitte Jänner startete für das heurige Jahr die Schulungszeit für unsere Wehr. Gemeinsam mit der FF Felixdorf hat unser Ausbilder-Team dieses Jahr einige Themenschwerpunkte für gemeinsame Übungen und Schulungen gesetzt. So fand am 17.01. die Theorieeinheit zum Thema "Der technische Einsatz" statt. Hierbei wurden das Absichern der Einsatzstelle bzw. eines PKWs, der Einsatz der Rettungsplattform (kommt z.B. bei der Rettung aus einem LKW zum Einsatz) und des Stabfast-Systems (dient zur Stabilisierung eines Fahrzeuges), sowie des hydraulischen Rettungsgerätes durchgenommen. 

Aufbauend auf diese Schulung fand am Donnerstag, den 16.02., die Fortsetzung in der Praxis statt. So konnten an insgesamt 4 zur Verfügung gestellten Fahrzeugen sämtliche Rettungsmaßnahmen und Möglichkeiten, sich Zugang zu einer eingeklemmten Person zu schaffen, ausgiebig beübt und das Handling des hydraulischen Rettungsgerätes (Schere, Spreizer, Pedalschneider, hydraulische Stempel) gefestigt werden. 

Nach rund 4 Stunden konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden. 

Zugang über Beifahrerseite mittels Spreizer Zugang über Beifahrerseite mittels Spreizer Rettung mittels Rautek-Griff Hydraulischer Stempel im Einsatz Durchschneiden der A-Säule Entfernen des Fahrzeugdaches

Durch einen Fehlalarm kam es zur Auslösung eines TUS-Alarms in der Fa. Kosme am 05.02.2017 um 04:10 Uhr. Das Objekt wurde kontrolliert und die Brandmeldeanlage zurückgesetzt.

Ein aufmerksamer Anrainer bemerkte am 02.02. in der Weingartenstraße eine längere Ölspur, weswegen wir um
13:16 Uhr zur Unterstützung angefordert wurden.

Mittels Ölbindemittel wurde der verunreinigte Bereich - etwa 20 m Fahrbahn - behandelt und im Anschluss gesäubert.

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2017_S1_02-02_TE_02_02_2017_002.JPGb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2017_S1_02-02_TE_02_02_2017_007.JPG

EINSATZARCHIV

UNSERE SPONSOREN

 

DIMAWEB-Network

 

Sollenauer Brummbaeren

 

Kosme GmbH

 

Tischlerei Reisner

 

SOCIAL NETWORKS

FF Sollenau auf Facebook   FF Sollenau auf Google+   FF Sollenau auf YouTube

Copyright © 2017by Freiwillige Feuerwehr Sollenau | All Rights Reserved

Impressum