FREIWILLIGE FEUERWEHR SOLLENAU

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Das vergangene Wochenende stand nach der Corona-Pause wieder im Zeichen von Einsatzübungen.

Einsatzübung Menschenrettung:

Am Freitag Abend (24.07.) wurde eine Einsatzübung zum Thema Menschenrettung durchgeführt. Das Szenario stellte sich wie folgt dar: 2 PKW waren ineinander gekracht. Beide Fahrzeuglenker waren im Wrack eingeklemmt, zusätzlich war in einem der Autos noch ein Kind an Bord. Eine Laterne wurde umgeknickt und bohrte sich durch die Windschutzscheibe in den Innenraum eines Autos. 

Ziel der Übung war, einerseits unsere neuen Maschinisten in ihrem Wissen zu festigen und auf die Tätigkeiten im Einsatzfall noch besser vorzubereiten aber andererseits natürlich auch die gesamte Mannschaft wieder im Ablauf und in den taktischen Vorgehensweisen bei Unfällen mit verletzten und/oder eingeklemmten Personen zu trainieren: Absicherung des Unfallortes sowie des Fahrzeuges, Aufbauen eines (zweifachen) Brandschutzes inkl. Abklemmen der Autobatterie, Kontaktaufnahme mit den Insassen, schonende Rettung der Personen mittels Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät. 

b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_MR1.jpg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_MR2.jpg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_MR3.jpg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_MR4.jpg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_MR5.jpg

 

 

 

 

Kurze Zeit nach Übungsbeginn kam jedoch eine Einsatzalarmierung herein, sodass rasch eines unserer Fahrzeuge bereit zum Abrücken gemacht und der Einsatzort angefahren wurde: In der rechten Bahnzeile wurde Hilfe bei einer Türöffnung benötigt. Polizei und Rettung waren vor Ort - die im Gebäude verunfallte Person wurde daraufhin durch die Rettungskräfte versorgt und ins Spital gebracht.

Übung "Funk"

Am darauffolgenden Samstag fand eine gemeinsame Übung zum Thema Funk mit den Kameraden der FF Felixdorf statt. Ziele waren hierbei zum einen der Umgang und die Abläufe bzw. Ablaufschemata beim Funken an sich sowie zum anderen die Ortskenntnis im jeweiligen Nachbarort. So mussten am jeweils "fremden" Rayon Einsatzadressen angefahren und bestimmte Dinge erkundet und rückgemeldet werden. Außerdem wurde während der Übung das Arbeiten im Dienstzimmer als zentrale Stelle bei größeren Einsätzen simuliert und "nebenbei" gleich auch eine Fahrerschulung integriert.

b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_Funk1.jpg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_Funk2.jpg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_Menschenrettung_Funk2020_UE_Funk3.jpg

Eine annähernd 2 km lange Ölspur zog sich am vergangenen WE, am Sonntag, 19.07.2020 von der Schedlerstraße über die Großmittel- und Wiener Neustädterstraße bis zum Hauptplatz. Ein Fahrzeug hatte gegen 21 Uhr über diese Strecke Öl verloren und wurde letztlich bei den Parkplätzen vor der Wohnhausanlage beim Hauptplatz abgestellt.

Da sich unser Versorgungsfahrzeug (VF, Last1) derzeit in der Werkstätte befindet, mussten wir die Kameraden aus Felixdorf um Hilfe bitten, um die weitreichende Verunreinigung der Fahrbahn mit Ölbindemittel und anschließendem Spülen beseitigen zu können.

Der Einsatz zog sich über mehrere Stunden.

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_SE_07-19_S1_2020-07-19_1.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_SE_07-19_S1_2020-07-19_2.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_SE_07-19_S1_2020-07-19_3.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_SE_07-19_S1_2020-07-19_4.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_SE_07-19_S1_2020-07-19_5.jpg

Am 18.07.2020, um 8: Uhr kam es zu einer Tierrettung am Edelweißweg.

Ein Igel war in einen Abwasserschacht gefallen und dort in seiner misslichen Lage gefangen. Ein aufmerksamer Passant, dessen Hund dort angeschlagen hatte, alarmierte die Feuerwehr.
Nachdem das Kanalgitter entfernt war, konnte der Igel unversehrt befreit und wieder in die Freiheit entlassen werden.

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_TE_07-18_TE_2020-07-18_1.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_TE_07-18_TE_2020-07-18_2.jpg

 

 

 

 

B1 - TUS-Alarm: Lebenshilfe
Nur wenige Stunden später löste die Brandmeldeanlage in der Lebenshilfe aus. Angebrannte Speisen waren der Grund dafür.

Als ereignisreicher Tag stellte sich der 16.07.2020 für die FF Sollenau heraus. Gleich 3 Einsätze kamen an diesem Tag herein, 2 davon sogar mittels Sirene alarmiert:

T1 - Technische Hilfeleistung: Leobersdorferstraße
Nachdem ein Kind von Wespen gestochen wurde und darauf hin eine allergische Reaktion zeigte, wurden wir um 12:35 zur Entfernung eines Wespennestes zu Hilfe gerufen.

T2 - Person in Notlage: Unterstützung FF Felixdorf
Nur etwa 30 min später heulte, gemeinsam mit jener der Kameraden aus Felixdorf, unsere Sirene.
Laut Alarmierung sollte eine Person von einer Schlange bedroht werden. Rasch stellte sich heraus, dass eine vollkommen harmlose Ringelnatter "Übeltäter" war. Sie verkroch sich unter einem Holzstapel und wurde wenig später in der Felixdorfer Au ausgesetzt.

Hinweis: Die in unserer Gegend verbreitete Ringelnatter ist, wie alle Nattern, vollkommen ungefährlich. Ebenso die Blindschleiche. Die scheuen Reptilien flüchten eher, als in Angriff zu gehen. Selbst Bisse sind für Mensch und Tier genauso harmlos, wie überaus selten. Fangen oder gar töten ist VERBOTEN.
(https://www.bluehendesoesterreich.at/naturmagazin/schlangenarten-oesterreich).

B1 - Kleinbrand: Schubertgasse
Um 17:24 heulte abermals die Sirene. Diesmal wegen eines Kleinbrandes. Eine Hecke war in Brand geraten und zog ein angrezendes Carport in Mitleidenschaft. Das Feuer war mittels HD-Rohr rasch unter Kontrolle und abgelöscht.

 b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_BE_07-16_B1_2020-07-16_1.jpg b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2020_BE_07-16_B1_2020-07-16_2.jpg

EINSATZARCHIV

UNSERE SPONSOREN

 

DIMAWEB-Network

 

Sollenauer Brummbaeren

 

Kosme GmbH

 

Tischlerei Reisner

 

SOCIAL NETWORKS

FF Sollenau auf Facebook   FF Sollenau auf Google+   FF Sollenau auf YouTube

Copyright © 2017by Freiwillige Feuerwehr Sollenau | All Rights Reserved

Impressum